Wertvolle Werke

Da bis Mitte des XIX. Jahrhunderts der Aufzeichnung der Noten kaum Wert beigemessen wurde, wurden viele der Musikprodukte, die in diesen Bereich fallen, vergessen und gingen somit der Gegenwart verloren. Die Anzahl jener Werke, die aufgezeichnet und in Noten übertragen wurden, schätzt man für die musikalischen Werke vom XV. bis zum XVIII. Jahrhundert auf ungefähr 3000, jene die im XIX. Jahrhundert komponiert wurden werden auf ungefähr 5000 Werke geschätzt. Insofern sind insgesamt 8000 Werke der osmanischen Musik bis heute erhalten.
Diesen Werken, die sich hinsichtlich ihrer Tonfolge, Weise, Form, Musikinstrumente und Spielweise auszeichnen und ihre Wurzeln in früheren geschichtlichen Perioden haben, können noch Werke des erste Viertels des XX. Jahrhunderts hinzugefügt werden. Jene Musik, die ab diesem Zeitpunkt bis heute unter dem Namen „Türk Sanat Müziği“ produziert wurde und zunehmend eine populäre Form und Funktion annahm, kann als Verlängerung der osmanischen Musik, die deren Normen aufgegriffen hat, angesehen werden. Wobei eine Bezeichnung wie „Türk Sanat Müzigi“ politisch und falsch ist.